NEUER PRÄSIDENT - NEUE DIREKTION - NEUE INVESTITIONEN

Am Donnerstag, den 23. Mai, war die luxemburgische Presse zu einem Treffen zwischen dem luxemburgischen Premierminister Xavier Bettel und dem Luxlait-Generaldirektor Gilles Gerard eingeladen.

Dies war für Gilles Gerard eine Gelegenheit, die neuen Unternehmensvisionen und den Weg vorzustellen, den er mit Luxlait einschlagen will, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert.

„Für den luxemburgischen Markt ist es wichtig, dass unser Unternehmen innovative, qualitativ hochwertige, 100% luxemburgische Produkte anbietet, die den wachsenden Erwartungen unserer Verbraucher entsprechen“.

Luxlait hat bei der Neudefinition ihrer Unternehmenswerte beschlossen, ihre Landwirte und den lokalen Aspekt seiner Produkte hervorzuheben.

„Unternehmen können nicht mehr so produzieren wie früher, und wir begrüßen dieses Bewusstsein. Wir müssen es zu einer Ehrensache machen, nachhaltig zu produzieren und dabei unsere Umwelt und den Tierschutz zu respektieren.“

Bei den Aktionären der Gesellschaft handelt es sich um zirka 360 Landwirte, die alle Luxemburger sind. Luxlait, die in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert, beschäftigt derzeit 320 Mitarbeiter und exportiert 65 % seiner Jahresproduktion.

„Auf der Exportseite haben wir es mit Milchindustriegiganten wie Lactalis, Arla, Müller und Friesland Campina und mit zunehmend protektionistischen Märkten zu tun. Wir wollen Nischenprodukte für unterschiedliche Gemeinschaften anbieten.“

Er wird dazu vom neuen Vorsitzenden, Marc Reiners, und von zwei neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Guy Feyder und Guy Noesen, unterstützt.
Luxlait verfügt mit dem Werk in Roost über das Arbeitsinstrument, das für die weitere Entwicklung erforderlich ist. Die 2009 erbaute Produktionsstätte ist nach wie vor eine der modernsten Molkereien Europas.

„In der Lebensmittelindustrie, wo die Hygiene- und Qualitätsstandards immer anspruchsvoller werden, ist es wichtig, über ein Produktionswerkzeug auf dem neuesten Stand der Technik und über qualifizierte Arbeitskräfte zu verfügen.“

Es muss betont werden, dass Luxlait regelmäßige Investitionen tätigt. Die Direktion hat jüngst in Absprache mit dem Vorstand eine Investition von 4,5 Millionen Euro für eine Verdampfungsanlage genehmigt. Zusätzlich zu dieser Installation hat Luxlait Anfang des Jahres in eine neue Lagerhalle mit einer Kapazität von 5.000 Paletten für 2,5 Millionen Euro investiert.

Diese Investitionen werden letztendlich zur Schaffung von 5 Vollzeitarbeitsplätzen führen.

Search